Fischbachlympics

… der lympische Gedanke lebt !

 

Lympisches Feuer 

 

Neue Wege – so heißt es in diesem Jahr für das ehrwürdige Nationale Lympische Komitee (NLK).

Denn es gab im letzten Jahr einen neuen Lympicssieger. Und dieser kommt aus Langenwolmsdorf. Doch neue Wege sind dem NLK nicht Herausforderung genug. So müssen es auch neue Verkehrsmittel sein.

Aber zunächst geht es erst mal ganz traditionell vonstatten:

Am 28.09.19 trifft das NLK um 11.00 Uhr auf der Festwiese ein, um unter frenetischem Jubel der einheimischen Bevölkerung das Lympische Feuer, mit Sonnenkraft und Lupe, zu entzünden. 

Nach etlichen Grußworten und einer emotionalen Verabschiedung durch die Dorfgemeinschaft fährt das Lympische Komitee standesgemäß mit einer Kutsche in die unergründlichen Tiefen des Karswaldes hinein. 

An einer einsamen Bahnstrecke, nämlich der von Arnsdorf nach Dürrröhrsdorf, steigt das NLK auf eine Draisine um. Mit eigener Muskelkraft geht es dann aus dem Dunkel des Karswaldes hinaus gen Dürrröhrsdorf.

Die Ankunft in Dürrröhrsdorf wird gegen 15.00 Uhr prognostiziert, kann aber aufgrund der anstrengenden Fahrt und der dabei beginnenden Unterhopfung auch später sein.

Nach kurzem Empfang durch den Bürgermeister der Gemeinde und dem Eintrag in das Goldene Buch warten am Bahnhof bereits zwei Oldtimer auf das auch nicht mehr ganz taufrische NLK. 

Mit den Oldtimern geht die Fahrt durch das Schönfelder Hochland, um auch diesem Menschenschlag die frohe Botschaft von der beginnenden Girmsd in Fischbach zu überbringen. 

Nach kurzem Stopp in Zaschendorf bei unserer Bürgermeisterin ( zu Kaffeelikör und Kuchen ), geht es dann wieder zurück nach Dürrröhrsdorf, um rechtzeitig den Zug nach Langenwolmsdorf zu erreichen.

Abfahrt in Dürrröhrsdorf ist um 19.31 Uhr, Ankunft in Langenwolmsdorf ist regulär um 19.43 Uhr.

Falls in Langenwolmsdorf überhaupt ein Zug hält. Der letzte, so steht es in den Analen, soll wohl nach dem Krieg hier gehalten haben. Historiker streiten sich noch, ob es der Große Vaterländische Krieg oder der 30-jährige Krieg war. 

Man darf also gespannt sein.

Bei dem relativ unwahrscheinlichen Ereignis, dass der Zug doch dort hält, würde das NLK nicht nur von dem Langenwolmsdorfer Siegerteam, sondern von der gesamten Dorfbevölkerung freudig willkommen geheißen werden. Um dann unter Hochrufen, Salutschüssen und Feuerwerk zum Festempfang bei Familie Häse, Hauptstrasse 39, geleitet zu werden. 

Und hier würde dann das NLK auch das Feuer an die Vorjahressieger übergeben. Damit diese es eine Woche lang hegen und pflegen, um es dann zum Beginn der Lympischen Spiele 2019 am 05.Oktober in die lympische Arena hineinzutragen …

Würde, wäre, hätte …

… alles hängt nun davon ab, ob dieser blöde Zug in Langenwolmsdorf hält oder gleich bis Omsk durchfährt. Dann würde das NLK zur Girmsd eine Videobotschaft aus Sibirien senden. Naja, wenigstens Feuer hätten sie dann mit gegen die sibirische Kälte !

 

Lympische Spiele 2019

 

Am Samstag, 05.10.19, betreten um 16:30 Uhr die Lympionicen aus aller Welt die Lympische Arena, um sich in den wahrhaft lympischen Disziplinen

  • Milchkannenweitwurf
  • Abernwettessen
  • Mistkarrenwettrennen
  • Holzpantinenwettlauf
  • Hienergagglschissn
  • Sackhüpfen

zu messen.

 

Wir freuen uns auf altvertraute und neue Mannschaften aus aller Welt.

 

 

Aus Eurer Ecke ist noch keiner dabei?? Dann wird´s aber Zeit!!

Wer Lust und Laune hat, ebenfalls mit einem Team (mindestens 5 Athleten) an den Fischbachlympics 2019 teilzunehmen, meldet sich bitte bis zum 28.09.19 bei Jörg Winkler unter 0163-7352652 .

 

Lymp Lymp Hurra !