Moritzrennen

… und bald ist es wieder soweit, zahlreiche Teams und tausende Fans pilgern am 06. Oktober 2019 wieder nach Fischbach zum 26. Fischbacher Moritz GP auf dem Fischbacher Nord-Ring.

 


 

+ + + NEWS + + + NEWS + + + NEWS + + + NEWS + + + NEWS + + + NEWS +++

 

Nachdem Anfang des Jahres die Trockenheit aus dem Jahr 2018 wieder einzusetzen drohte, gab es Überlegungen durch die IG-Moritz, eine Bewässerungsanlage auf der gesamten Strecke einzurichten. Doch einsetzender Niederschlag im April/Mai konnte diese aufwändige und kostenintensive Maßnahme verhindern. 

Völlig überraschend und von keinem Wetterexperten der Rennszene erwartet, setzte die Trockenheit mit tropischen Temperaturen ab Juni wieder ein – nun war es allerdings zu spät für die Bewässerungsanlage. Damit Aufgrund der Staubentwicklung während des Rennes die Zuschauer nicht in einer Staubwolke stehen müssen, verhandelt die IG Moritz derzeit mit dem Tribünenbauer über eine dauerhafte Beregnung der Tribüne – notfalls auch mit Warmwasser.

 

Um kurzfristige Ausfälle beim Boxenstoppspiel (im letzten Jahr brach beim Stelzenlauf des 1. Teams das Wettkampfgerät) zu vermeiden, wird der Boxenstopp dieses Jahr für verschiedene Gewichtsklassen ausgelegt.

 

Um die Startaufstellung ein wenig durcheinander zu wirbeln, verhandeln die Organisatoren bereits seit dem letzten Rennen mit dem Weltverband über eine Zeitnahme im Rückwärtsfahren.

 

Die Organisatoren auf Bildungsreise: Im August wurden die Verantwortlichen des Moritz-GP zu Testfahrten mit HOT ROD Fahrzeugen in Dresden-City gesehen. Es wird gemunkelt, dass es ein weiteres Motorsporthighlight auf dem Nordring geben könnte.

 

 

Ergebnisse des 25. Moritzrennen:

 

Schönster Moritz:

  1. Platz: FFW Fischbach – Feuerwehrmann Sam
  2. Platz: Team Oelsner – Columbus
  3. Platz: Team Schienenersatzverkehr – Micky Maus

 

Schnellster Moritz:

  1. Platz: HELA-Racing aus Helmsdorf
  2. Platz: Team Lumpi 1 aus Fischbach
  3. Platz: Team Schienenersatzverkehr aus Fischbach